Bitte wählen Sie unter folgenden Themen:



Lothar Baus:
>Quo vadis Kaiser Nero ?
Die Rehabilitation des Nero Caesar und der stoischen Philosophie<
12. erweiterte Auflage
Homburg 2016


22 irrefutable evidences indicating the falsification of the biography of Nero
and
Indications for my theory that Emperor Nero abdicated the Principate voluntarily



Lothar Baus:
>Kaiserin Agrippina und Seneca - Die Rehabilitation<

2. Auflage
Homburg 2016


Lothar Baus:
>Wie könnte Agrippina ums Leben gekommen sein?<

triere, trireme, liburne, schiff, roemisch, yacht, kaiserin agrippina

Rekonstruktionsversuch einer liburnischen Yacht (Sueton, >Nero< 34). Anstatt drei Reihen Ruder (Trireme oder Triere) waren bei dem Privatschiff der Agrippina wohl nur zwei Ruderreihen notwendig gewesen. Zwei mal achtunddreißig Ruder auf jeder Seite sind insgesamt sechsundsiebzig Ruder, das genügte wohl für eine Vergnügungsyacht. Die untere Ruderreihe wurde wegen der Schwere der Aufbauten wohl wasserdicht verschlossen. Die Enterleiter vorne wurde natürlich demontiert.


triere, trireme, liburne,schiff, roemisch, yacht, kaiserin agrippina

Bilder der „liburnischen Yacht“ (Sueton, >Nero< 34) der Kaiserin Agrippina.
Tacitus berichtet (>Annalen XIV, 4) Agrippina wäre es gewohnt gewesen, „auf einem Dreiruderer (einer Triere) und mit Ruderern von der Flotte zu fahren“.


triere, trireme, liburne, schiff, roemisch, yacht, kaiserin agrippina

Wo könnte sich das Schiffsunglück ereignet haben? Wenn man die Darstellung bei Tacitus als glaubhaft voraussetzt, dann muss das Schiffsunglück bereits kurze Zeit nach der Abfahrt von Bauli stattgefunden haben. Aus diesem Grund habe ich als Todestag der Kaiserin Agrippina den 24. März 59 angesetzt. Nehmen wir einmal an, der Schiffbruch geschah um die Mittagszeit. Die Abfahrt von Bauli erfolgte um Mitternacht, also Null Uhr. Am Mittag waren die Reisenden demnach 12 Stunden unterwegs. Die durchschnittliche Geschwindigkeit einer Triere wird von der Forschung mit ca 7 Knoten oder 13 km pro Stunde geschätzt. Die kaiserliche Yacht war natürlich weniger auf Geschwindigkeit und mehr auf Komfort ausgelegt, daher besaß sie wohl weniger Ruderer als ein Kriegsschiff. Wenn wir eine durchschnittliche Reisegeschwindigkeit von 10 km pro Stunde annehmen, dann würde das Schiffsunglück sich in einer Entfernung von ca 120 km von Cap Misenum ereignet haben (Geschwindigkeit 10 km/Stunde mal 12 Stunden = 120 km). Das wäre ungefähr in der Nähe von Anzio, dem antiken Antium, dem Geburtsort Kaiser Neros. Wenn die Katastrophe erst am Abend stattfand, sagen wir um 22 Uhr, dann befand sich die kaiserliche Yacht bereits 220 km vom Cap Misenum entfernt. Das entspricht der Entfernung von Bauli nach Ostia, dem antiken Hafen von Rom. An einem Tag reiste die Kaiserin Agrippina demnach von Bauli, dem antiken Baiae, nach Ostia. Die Schiffe fuhren in der Antike aus Sicherheitsgründen gerne in Sichtweite der Küste.



Kaiserin Agrippina und Seneca – Die Rehabilitation
Berichtigung der 1. Auflage

AGRIPPINA M F MAT G CAESARIS AUGUSTI

MEMORIAE AGRIPPINAE Gedenkmünze des Kaisers Gaius (Caligula) für seine Mutter Agrippina maior. In der Erstauflage fälschlich für eine Gedenkmünze Kaiser Neros angesehen.


AGRIPPINA AVG GERMANICI F CAESARIS AVG

Die Ähnlichkeit der Darstellung mit der obigen Gedenkmünze des Kaisers Gaius (Caligula) für seine verstorbene Mutter Agrippina die Ältere lässt mit größter Wahrscheinlichkeit vermuten, dass sie eine Gedenkmünze Kaiser Neros für seine verstorbene Mutter Agrippina die Jüngere darstellt.




Lothar Baus
>Chronologie der kritischen Nero-Biographie - Was neuzeitliche Nero-Biographen den antiken Autoren nicht glauben<
Homburg/Saar 2015


Lothar Baus
>Tacitus und Plinius -
die Propagandisten der römischen Senats-Oligarchen<



Robert Chr. Riedl:
>Über den Parteistandpunkt des Tacitus<
Wien 1875


Ludwig Freytag:
>Tiberius und Tacitus<
Berlin 1870


Hermann Schiller
>Geschichte des römischen Kaiserreichs
unter der Regierung des Nero<
Berlin 1872


Hugo Willrich:
>Caligula<
Leipzig 1903


Alfred Gercke
>SENECA-STUDIEN<
gekürzt herausgegeben von Lothar Baus

zurück